Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Brilon beantragt, Baugebiete für Unternehmen wie Wohnbebauung auf Vorrat auszuweisen. Bereits bei den letzten Haushalsberatungen hat die CDU- Fraktion darauf hingewiesen, dass derzeit nicht genügend Bauflächen ausgewiesen sind.

 

Die Fraktion fürchtet, dass die aktuelle Situation ohne ausreichend Vorratsflächender der Entwicklung der Stadt nachhaltig schaden wird. Schließlich hat der zumindest teilweise Weggang des Unternehmens Briloner Leuchten gezeigt, dass eine vorausschauende Ausweisung von Grundstücken für die gewerbliche und private Nutzung unumgänglich ist.

Darum soll die Stadt ein langfristiges Entwicklungskonzepte erarbeiten, das dann als Grundlage für Gespräche mit der Bezirksregierung dient. Die CDU will so erreichen, dass mit der Bezirksregierung nicht mehr die Ausweisung jeder einzelnen Fläche ausgehandelt werden muss. Vielmehr ist es das Ziel der CDU, mit dem Entwicklungskonzept einmalig über eine umfassende, grundsätzliche Plananpassung für Brilon zu verhandeln. Der Plan soll die Entwicklung der nächsten 20 Jahre berücksichtigten und gewährleisten.

Um das Ziel zu erreichen, beantragt die CDU ein Vorgehen in drei Schritten:

1.   1. In Zusammenarbeit mit der BWT befragt die Stadt die Briloner Unternehmen zu ihren unternehmensspezifischen Bedarfen an Erweiterungsflächen innerhalb der nächsten 20 Jahre.

2.   2.  Nach der Unternehmensbefragungen wird ein Konzept erarbeiten über

a.    die unternehmensbezogen benötigten Erweiterungsflächen der nächsten 20 Jahre.

b.    die innerhalb der nächsten 20 Jahre allgemein benötigte Erweiterungsfläche für bereits in Brilon angesiedelte Unternehmen.


c.     die innerhalb der nächsten 20 Jahre benötigte Vorratsfläche für Neuansiedlungen von Unternehmen in Brilon.


d.    die innerhalb der nächsten 20 Jahre voraussichtlich benötigte Wohnbaufläche in Kernstadt und Dörfern.

3.   3. Mit der Bezirksregierung Arnsberg in Kontakt treten, um das erarbeitete Konzept zur Grundlage der Ausweisung von Vorratsflächen in Brilon zu machen.

Den vollständigen CDU-Antrag mit ausführlicher Begründung können Sie hier herunterladen.

 

Junge Union Brilon

Verein zur Förderung der Hansetage 2020 in Brilon