Schnelle Realisierung der B 7n mit Variante des Bürgergutachtens

Erstellt: Dienstag, 26. April 2022 20:12

Am 15. März 2022 haben die Zufallsbürgerinnen und Zufallsbürger das Bürgergutachten zur B 7n an Straßen.NRW übergeben. Im Rahmen der Mitgliederversammlung der CDU Altenbüren wurde dieses Bürgergutachten nun vorgestellt und diskutiert.

Die Zufallsbürgerinnen und Zufallsbürger haben in ihrem Bürgergutachten einen klaren Standpunkt zur B 7n formuliert. Sie fordern die schnelle Realisierung der B 7n - besonders zur Entlastung von Antfeld und Altenbüren - und empfehlen dabei einstimmig die Variantenkombination 1-15-7-5. Diese Variantenkombination löst nach den Abwägungen der Zufallsbürgerinnen und Zufallsbürger die geringsten Betroffenheiten aus.

 

Die CDU Altenbüren schließt sich dem Ergebnis des Bürgergutachtens voll umfänglich an. Auch die CDU Altenbüren fordert die schnelle Umsetzung der B 7n mit der Variante 15. Die Variante 15 verursacht die geringste Lärmbelastung für die Randlagen von Altenbüren und die Interessen der betroffenen landwirtschaftlichen Hofstellen werden angemessen berücksichtigt. Die Variante 15 ist für die CDU Altenbüren die einzig sinnvolle Alternative.

Der 1. Vorsitzende Manfred Göke berichtete außerdem von der fast abgeschlossenen Erweiterung des Kindergartens in Altenbüren. Auch die Planungen des Fuß/Radweges entlang der „Alte Heeresstraße“ und des „Elmerborg“ sind weit fortgeschritten. Auf Initiative des Ortsvorstehers Volker Dietrich wird für Altenbüren und Esshoff eine neue Homepage erstellt, die mit einer entsprechenden App fürs Smartphone gekoppelt ist.